MASH und Café du Sommelier

Preisgekrönte Gastro Konzepte aus Kopenhagen im Andreas Quartier eröffnet

Düsseldorf/Hamburg/London/Kopenhagen: Dänische Gastro Konzepte erobern die Landeshauptstadt. Düsseldorf zählt zu den lebenswertesten und schönsten Metropolen der Welt, gilt als locker und legt Wert auf Gemeinschaft - genau wie Kopenhagen. Die dänische Hauptstadt ist international bekannt und bringt gleich zwei ihrer erfolgreichsten Lifestyle-Gastromarken an den Rhein. Im Oktober 2017 etabliert das Unternehmen Copenhagen Concepts das Modern American Steak House, kurz MASH (90 Plätze), sowie das neue Brasserie- & Weinbar-Konzept „Café du Sommelier“ (130 Plätze), im Andreas Quartier.

„Das Andreas Quartier ist für uns einer der spektakulärsten Orte der Stadt, Düsseldorf verkörpert einen offenen, internationalen Lifestyle. Wir haben uns ganz bewusst für diesen eindrucksvollen Standort entschieden“, erklärt CEO Jesper Boelskifte, „außerdem hat in diesem Quartier der Künstler Daniel Spoerri seine legendären Eat Art Dinner inszeniert, das hat einen magischen Hintergrund,“ erklärt der mehrfach ausgezeichnete Sommelier Boelskifte weiter. Vor 20 Jahren eröffnete er sein erstes Restaurant in Kopenhagen. Inzwischen betreibt sein Unternehmen „Copenhagen Concepts“ bereits zwölf Restaurants in Dänemark, London und Hamburg mit insgesamt 600 Mitarbeitern.

Das stärkste Konzept der Gruppe, die Marke MASH, bietet nur bestes Fleisch und beste Weine: „Wir verstehen uns als Premium-Steakhouse mit stilvollem Ambiente und höchsten Ansprüchen an Qualität und Service“, sagt Jesper Boelskifte. Dänische Dry-Aged-Steaks, Rindfleisch aus Australien, Uruguay und Deutschland, Nebraska-Beef sowie feinste japanische Kobe- und Wagyu-Steaks werden zum Angebot gehören – präsentiert in einem extra angefertigten „Steak Window“ hinter Glas. Spektakulär ist auch das Wein-Angebot aus der ganzen Welt, ebenfalls in speziellen, begehbaren Weinschränken.

Das zweite dänische Konzept im Andreas Quartier, Café du Sommelier, lädt mit seinem lichtdurchfluteten Wintergarten, imposanten Olivenbäumen und detailverliebtem Interieur, zu Frühstück, Mittag- und Abendessen. Hier treffen Geschäftsleute, Gäste aus dem Hyatt House, Künstler und Kunst-Kenner aufeinander. „Wir bieten französische Kochkunst, eine eigene Bäckerei und Wohlfühl-Ambiente aus Eichenhölzern, Kaffeehausstühlen und Kunst“, so Boelskifte.

v.l.n.r. Jesper Boelskifte (CEO) und Rienne Bilz (Manager Head Sommelier & Beverage Director-Germany)

Zurück

Unsere Website wurde ausgezeichnet:

Akkreditierung

Bitte nutzen Sie einen moderneren Browser.