Marietta Franzen inszeniert den „Tisch des Monats“ im Hetjens-Museum

Gemeinsam mit Jörg Ehrlich, Modedesigner („Odeeh“) und Kreativdirektor der Porzellan-Manufaktur „Meissen“, kuratierte Marietta Franzen den aktuellen Tisch des Monats im Düsseldorfer Hetjens-Museum. Inspiriert durch die Blumen des Frühlings und das frische Grün der Bäume an der Königsallee, dem Sitz des Traditionsunternehmens Franzen, wird die Tafel unter dem Motto „Frühling an der Kö“ zum heiteren Farbenrausch.

Bunte Stoffe von „Meissen by Odeeh“ bilden die schmuckvolle Bühne für hochwertige Kaffeeservices, beispielsweise von „Meissen“, „Nymphenburg“, „KPM“ und „Dibbern“. Ein besonderes Highlight ist die Serie „Claude Monet“ von „Haviland & Parlon“, die ebenso gestaltet ist, wie das Service aus dem berühmten Haus des Künstlers in Giverny. Feine Figurinen von „Meissen“ bereichern das Arrangement und sind keine Unbekannten: Schneider Wibbel entstammt einer traditionellen Düsseldorfer Erzählung und die Kugelspielerin ziert in einer größeren Variante das Kö-Gärtchen an der Graf-Adolf-Straße, Ecke Königsallee. Private Details aus dem eigenen Haushalt Marietta Franzens, wie Stoffservietten und Eierbecher, runden die farbenfrohe Komposition ab.

Tafelkultur auf höchstem Niveau hat bei Franzen an der Königsallee seit fast 200 Jahren Tradition. „Ursprünglich war Franzen ein Porzellanhaus und auch wenn wir heute vieles mehr anbieten und ein moderner Lifestyle Concept Store sind, fühlen wir uns dem Hetjens-Museum eng verbunden. Ich freue mich, dass wir mit dem Tisch des Monats die Vielfalt des ‚weißen Goldes‘ präsentieren können“, erklärt Marietta Franzen.

Hetjens – Deutsches Keramikmuseum
Tisch des Monats „Frühling an der Kö“
12. April bis 09. Juni 2019

V.l.n.r.: Dr. Wilko Beckmann, Dr. Daniela Antonin (beide Direktion Hetjens – Deutsches Keramikmuseum), Marietta Franzen, Steffi Kluth-Franzen (beide Franzen) | Fotocredit: Franzen

Zurück

Unsere Website wurde ausgezeichnet:

Akkreditierung

Bitte nutzen Sie einen moderneren Browser.