Zweite IWiL Lounge mit innogy-Vorständin Hildegard Müller in Düsseldorf

Gastgeberin Andrea Dorsch-Kellermann, Global Head of Diversity Management & Inclusive Culture bei der innogy SE lud zum kulinarischen Abend mit Leckerbissen des Meerbuscher Starkochs Antony Sarpong ein. Dabei wurde eine angeregte Diskussion geführt, die sich um das Thema „ManagerInnen-Karriere“ drehte.

Im Mittelpunkt stand dabei die IWIL-Mentorin und innogy-Vorständin Hildegard Müller. Seit Jahren bekleidet sie unterschiedliche Führungspositionen in Politik, Verband und Unternehmen. Die heutige Netz-Chefin von innogy engagiert sich außerdem seit Jahren für mehr Vielfalt und die Förderung qualifizierter Frauen. Neben der Energiewirtschaft tut sie das auch in weiteren Gremien. Als eine der wenigen deutschen Top-Managerinnen gab sie spannende Einblicke in ihre erfolgreiche Karriere. Im Gespräch mit der WDR-Moderatorin Petra Albrecht machte sie anschaulich, wie weiblicher Führungs-Nachwuchs aufgebaut werden kann, warum die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine Bereicherung auch für Unternehmen ist und welche Eigenschaften Frauen mit Talent brauchen, um den Sprung an die Spitze zu schaffen.

Mit dabei waren unter anderem auch Prof. Brigitte Grass, Präsidentin der Hochschule Düsseldorf (HSD), Vera Geisel, Head of Executive Board Affairs Thyssenkrupp, Francoise Rousseau, Vice President Sales Womenswear Brands, Apparel & Accessories EMEA, Marie-Ève Schröder, Corporate Senior Vice President International Marketing bei Henkel, Sabine Tüllmann, Vorständin der Bürger Stiftung Düsseldorf.

 

V.l.n.r.: IWiL-Gründerin Dr. Natalie Daghles, Hildegard Müller, Vorstand Netz & Infrastruktur der innogy SE, IWiL-Gründerin Sabine Hansen | Fotocredit: Andreas Endermann

Zurück

Unsere Website wurde ausgezeichnet:

Akkreditierung

Bitte nutzen Sie einen moderneren Browser.